design orangenes dreieck
Teaser - Was ist ein Duplexdruck?

Was ist der Duplexdruck?

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Drucker und vergleichen verschiedene Modelle. Immer wieder taucht der Begriff Duplexdruck in den Produktfeatures auf, denn heutzutage werden fast alle Tinten- und Laserdrucker mit diesem speziellen Feature ausgestattet. In der Druckerbranche ist dies mittlerweile ein sehr bekannter Begriff. Doch was bedeutet eigentlich diese Funktion für den normalen Anwender? Der Duplexdruck steht für den Begriff der doppelseitigen Druckfunktion und soll Papierkosten einsparen. Denn werden Druckaufträge im Duplex-Modus gedruckt, so verbraucht der Anwender viel weniger Papier. Hier muss man aber zwischen zwei unterschiedliche Druckverfahren unterscheiden. Denn unter diesem Druckvorgang bezeichnet man zunächst das zweistufige Druckverfahren. Dabei wird zunächst ein Druckbild in Graustufen als Grundlage gedruckt und anschließend im zweiten Verfahren mit einem Farbdruck verfeinert, so dass das Ergebnis qualitativ aufgewertet wird. Die zweite Bedeutung im Bereich Duplexdruck ist das beidseitige Bedrucken von Papier in einem Druckauftrag. So spricht man auch vom doppelseitigen Druck. Ein Drucker, der mit einer "Duplexeinheit" ausgestattet ist, kann über diese Funktion beidseitig Papier bedrucken. Diese Drucker bezeichnet man auch als "Duplexer".

Automatischer und manueller Duplexdruck

Hier unterscheiden wir zwischen automatischen und manuellem Duplexdruck. Der automatische Duplexdruck startet den beidseitigen Druckvorgang, ohne dass der Anwender Einstellungen vornehmen muss. Weiterhin sollte der Drucker über eine integrierte Duplexeinheit verfügen. So ist es für den Anwender auch unbedingt notwendig, über den Druckertreiber die Funktion "Automatischer Duplexdruck" zu aktivieren. Bei der manuellen Methode ist im Vorfeld eine Nutzereinstellung erforderlich. So lässt sich bei der manuellen Steuerung der Druck im Duplexverfahren deaktivieren.


Tonergeld-Banner

Vorteile von Duplexdruck im Büroalltag

Der eigentliche Zweck einer Duplexdruck-Funktion ist natürlich das Einsparen von Papier. Bevorzugt wird dieser Druck von Unternehmen und Behörden, denn im Büroalltag wird mehr Papier gedruckt als im Haushalt. Firmen müssen teilweise benötigte Druckaufträge starten, die mehrere hundert Seiten in Anspruch nehmen. Aber je größer die Druckaufträge sind, desto höher ist die Ersparnis des Papiers. So kommt man schnell zu dem Entschluss, dass das Duplexverfahren im Unternehmen nicht wegzudenken ist, wobei im normalen Hausgebrauch diese Funktion weniger Beachtung findet.

Gibt es Nachteile ?

Werden Druckaufträge vom Anwender über einen Tintenstrahldrucker gestartet, so muss mit einer längeren Wartezeit gerechnet werden. Der Grund dafür ist, dass die Rückseite des Papiers erst bedruckt wird, wenn der Tintendruck auf der Vorderseite weitgehend getrocknet ist, um unschönes Verschmieren vermeiden zu können. Ein Duplexdruck nimmt aber auch beim drucken über einen Laserdrucker, Fotodrucker oder Multifunktionsdrucker mehr Zeit in Anspruch, als bei einem normalen Druck. Denn beim Arbeiten im Duplexmodus, wird das Papier immer zweimal eingezogen. So ist hierbei auch das Risiko größer, das man bezüglich eines Papierstaus manuell eingreifen muss, um diesen Fehler beheben zu können.

Heutzutage besitzen viele Drucker bekannter Hersteller wie beispielsweise Brother, Canon, Samsung, Lexmark, Oki und Epson den Duplex-Modus. Für den Hausgebrauch sind Drucker mit dieser Funktion schon unter 100 Euro zu haben. Doch bevor Sie sich einen neuen Drucker zulegen, sollten Sie Ihre Kosten für das benötigte Verbrauchsmaterial genau kalkulieren. Wenn Sie hier und da mal eine Rechnung oder ein Kochrezept ausdrucken, können Sie auf den Duplexdruck problemlos verzichten. Was es bei der Druckkostenberechnung zu beachten gibt, können Sie hier erfahren.





Fazit

Der Duplexdruck ist nur zu empfehlen, wenn Ihr Drucker größere Druckaufträge bewältigen muss. Haben Sie hohe Kosten im Jahr für den Verbrauch von Papier, so können Sie diese mit dem Einsatz eines Druckers, der über dieses Feature verfügt, halbieren bzw. erheblich senken. Anwendung findet der Duplexdruck vor allem im Druck von Broschüren und Büchern oder große Dokumente wie zum Beispiel Bedienungsanleitungen. Sollten Sie diese Funktion benötigen und einsetzen, bedenken Sie aber, dass für jeden Druckauftrag etwas mehr Zeit benötigt wird und einige Dokumente für einen zweiseitigen Druck nicht geeignet sind und besser einseitig ausgedruckt werden sollten.

Weitere interessante Themen: